Autokartell - Stunde der Wahrheit naht

EU-Kommissarin Margrethe Vestager plant Bußgelder in Milliardenhöhe für verbotene Absprachen in der Autoindustrie

Diesmal auch Benziner betroffen

München, 08.03.2019; Die europäische Kommission will in den nächsten Wochen offenbar Bußgelder in Höhe von jeweils bis zu einer Milliarde Euro gegen Volkswagen, BMW und Daimler verhängen. Zugrunde liegt unter anderem der Vorwurf verbotswidriger Absprachen über die Größe von AdBlue-Tanks von Dieselfahrzeugen - verbunden möglicherweise mit bestimmten ebenfalls verbotenen Dosierstrategien, die die teilweise Reduzierung der Abgasreinigung beinhaltet haben könnten. Davon war jedenfalls in diversen Presseveröffentlichungen im Zusammenhang mit dem Auffliegen des Kartells die Rede.

Betroffen sind diesmal auch die Benziner. Hier habe man sich abgesprochen, auf den Einbau von Otto-Partikelfiltern zu verzichten. Das ist sie wohl, die dunkle Seite der Macht. In den anhängigen Prozessen dürfte das den Konzernen sicher nicht helfen.