Opel - Sauber geht leider nicht

Kraftfahrtbundesamt ruft fast 100.000 Fahrzeuge zurück

München, 22.10.2018; Nun ist es also raus. Das KBA hat den Rückruf von 96.000 Fahrzeugen der Marke Opel angeordnet. Betroffen sind die Modelle Zafira, Cascada und Insignia der Baujahre 2013 bis 2016, die mit einem 1,6 L oder 2,0 L Dieselmotor der Euro 6-Norm ausgestattet sind. Diese verfügten - was jetzt nicht unbedingt neu ist - über eine Reihe von Abschalteinrichtungen, die die Abgasreinigung in den meisten Betriebszuständen des Fahrzeuges außer Kraft setze. So wird diese ab einer Außentemperatur unter 17 Grad Celsius heruntergeregelt, über 30 Grad Celsius geschieht das ebenfalls, ab 850 Meter Höhe über dem Meeresspiegel ist ebenso Schluss und wenn man schneller als 140 km/h fährt, dann natürlich erst recht. 

Neuester Insignia mit Euro 6 d beanstandet

Kurz und gut: Die Abgasreinigung läuft allenfalls sporadisch und wenn, dann im Temperaturfenster des seinerzeitigen Fahrzyklus NEFZ. So schlimm das ist, meinte man bislang, das sei mit den neuen, nun "wirklich sauberen" Dieselmotoren der Schadstoffklasse 6 endgültig vorbei. Nein, ist es nicht. Unter den beanstandeten Modellen ist nämlich gerade auch der Insignia des aktuellen Baujahrs mit eben dieser Einstufung. Auch hier wird oberhalb einer bestimmten Drehzahl und Geschwindigkeit die Abgasreinigung ausgeschaltet. Sie springt angeblich erst dann wieder an, wenn der Wagen Leerlaufdrehzahl erreicht hat, was beispielsweise lange Autobahnfahrten ohne Abgasreinigung ermöglicht.

Darüber mag sich jeder seine eigenen Gedanken machen. Eine Empfehlung für den Diesel ist das sicher nicht. Es ist beschämend.